Ilex crenata: Der Buchsbaumersatz für Formschnitt, Hecke und Co.

Was kann man als Ersatz für Buchsbaum nehmen? Ganz klar:Ilex crenata!


Ilex crenata hat sich zu einem beliebten Buchsbaumersatz entwickelt. Seit Beginn der großen Zünsler-Plage ist die Japanische Stechpalme in immer mehr Gärten zu finden, denn weder Zünsler, Pilz noch andere Buchsbaumkrankheiten können ihm etwas anhaben. Zudem sieht er dem Buxus zum Verwechseln ähnlich. Auch was Schnittverträglichkeit und Wuchsfreude angeht, steht er dem Buchs im Nichts nach. Diese und weitere Gründe machen Sorten wir den Ilex crenata ROBUSTICO zum Retter aller Gärten, Parks und Grünanlagen, die unter dem allgegenwärtigen Buchsbaumsterben leiden.
 

Buchs Ersatz Ilex crenata: Robuster Alleskönner aus dem fernen Osten


Während Ilex crenata in Europa erst seit Ende 2000 eine größer werdende Rolle bei der Gartengestaltung einnimmt, ist er in seinem Ursprungsland Japan schon immer ein wichtiger Bestandteil der Gartenarchitektur. Rund 30 verschiedene gibt es aktuell, wovon ein Großteil inzwischen auch hierzulande kultiviert wird.
 

Wie sieht ein Ilex aus? Warum Stechpalme nicht gleich Stechpalme ist.


Ilex lautet der Gattungsbegriff für alle Pflanzen, die zur Familie der Stechpalmen gehören. Der bei uns verbreitete Ilex ist mit seinen stacheligen, gezackten Blättern und den leuchtend roten Beeren als Winterdekoration beliebt. Mit diesen typischen Merkmalen ihrer Gattung hat die Japanische Stechpalme Ilex crenata jedoch wenig gemeinsam. So hat sie keine Stacheln und besitzt kleine ovale Blätter. Ihr Wuchs ist dicht und buschig. Manche Sorten bleiben klein und kompakt. Sie eignen sich perfekt für Beeteinfassungen oder kleine Hecken. Andere Varianten erreichen eine Höhe von mehreren Metern. Als Solitär-Kübelpflanze oder zu einer hohen Sichtschutzhecke gruppiert, machen sie genauso viel Eindruck wie der ehemals prächtige Buchsbaum. Überhaupt sind Ilex crenata und Buxaceae optisch kaum voneinander zu unterscheiden. Es ist also nicht verwunderlich, dass bei der Suche nach einem Buchsbaum Ersatz Ilex crenata fast immer den Zuschlag erhält.
 

Was ist ähnlich wie Buchsbaum?


Ilex crenata ähnelt dem Buchsbaum nicht nur optisch, sondern teilt auch viele seiner positiven Eigenschaften. So eignet sich die Japanische Stechpalme ebenso gut für anspruchsvolle Formschnittprojekte wie der Buxus. Zudem wächst sie schneller als Bux und fügt sich so nahtlos in entstandene Leerstellen ein. Als niedrige Hecke wirkt die Japanische Stechpalme genauso gut wie als dichter, immergrüner Sichtschutz. Ob Bauerngarten, Blumenbeet oder aufwendiges gartenarchitektonisches Kleinod: Nicht nur dort, wo Buchse totes Blattwerk zeigen, ist Ilex crenata die erste Wahl.
 

Buchsbaum vs. Ilex crenata: Standort und Bodenbeschaffenheit


Dass der Buchsbaum lange so beliebt war, liegt auch daran, dass er als anspruchslos und robust galt. Der Buxus kam mit fast jedem Stanort klar – bis Pilz und Zünsler kamen. Ilex crenata dagegen ist resistent gegen diese Plagegeister und fast genauso genügsam wie der Buchs. Zwar bevorzugt die Japanische Stechpalme halbschattige Standorte, gedeiht aber auch in der Sonne und im Schatten. Sie liebt einen humosen, leicht feuchten Boden. Trockenheit verkraftet sie eine gewisse Zeit. Hält die Durststrecke zu lange an, zeigt sich das an einer Gelbfärbung der Blätter. Was die Japanische Stechpalme nicht mag, sind anhaltende Staunässe sowie Zugluft bei niedrigen Temperaturen.
 

Buchsbaum und Ilex crenata: winterhart sind beide


Buchsbaum und Ilex crenata verbindet, dass beide das ganz Jahr über mit üppigen, dichten Grün begeistern. Sinkenden Temperaturen trotzen sie tapfer. Doch auch wenn Buxaceae und die Japanische Stechpalme gleichermaßen winterhart sind, sollte man den Wurzelballen bei starkem Frost mit Stroh oder Jutematten vor dem Durchfrieren schützen.
 

Ilex crenata schneiden, pflanzen und pflegen


Sie fragen sich: „Wann schneidet man Ilex crenata?“ Das kommt darauf an was Sie möchten. Soll Ilex cranata ROBUSTICO zu einer dichten Hecke heranwachsen, dann schneiden Sie nach dem Pflanzen die stark herausstehenden Triebe zurück. Einmal im Jahr nach dem Austrieb kürzen Sie Ihre Ilex crenata Hecke auf die gewünschte Höhe und Breite. Arbeiten Sie an einem Formschnitt müssen Sie zweimal jährlich ran: vor dem ersten Austrieb im März/April und nach dem zweiten Austrieb. Der letzte Schnitt sollte vor Oktober erfolgen.
Vom Schnitt und einem Frostschutz in harten Wintern abgesehen braucht Ihre Japanische Stechpalme kaum Pflege. Vermeiden Sie Staunässe und gießen Sie an heißen Tagen lieber einmal öfter, bevor das Substrat zu trocken wird. Das war es auch schon. Dünger braucht Ilex crenata ROBUSTICO nur, wenn der Standort überhaupt nicht optimal ist. Meistens reicht eine Mulchdecke, die die Wurzeln schützt, Feuchtigkeit hält und auf natürliche Weise Nährstoffe abgibt.
 

Verschiedene Ilex crenata Sorten im Vergleich


Zu den beliebtesten Varianten zählt der Löffel-Ilex crenata convexa. Er hat eine interessante, leicht konvexe Blattform. Der ursprünglich in bergigen Regionen wachsende Ilex crenata Glory Gem dagegen besitzt besonders kleine Blätter. Noch kleiner sind nur die der Sorte Ilex crenata Glorie Dwarf. Auch Ilex crenata Stokes ist ein sogenannter Berg-Ilex. Er zeichnet sich durch eine sehr niedrige Wuchshöhe aus, genauso wie die Sorten Ilex crenata Luxus Globe und Ilex crenata Caroline Upright. Ilex crenata fastigiata dagegen wächst säulenförmig bis zu einer Höhe von 2 Metern empor. Die japanische Stechpalme Ilex crenata Kinme erreicht sogar eine Höhe von bis zu 3,5 Metern. Eine weitere Besonderheit dieser Sorte sind die dekorativen schwarzen Früchte, die von Vögeln und anderen Gartenbewohnern geschätzt werden. Das Gleiche gilt für Ilex crenata maxima.
Neben Blattform und Wuchshöhe unterscheiden sich die Sorten durch ihre Färbung. So besitzen die meisten Japanischen Stechpalmen ein satt dunkelgrünes Blattwerk. Dazu zählen Ilex crenata Dark Green und Ilex crenata Bee Ball. Daneben gibt es solche mit einer hellgrünen Tönung, die wirkt wie frisch ausgetrieben. Dazu zählt Ilex crenata Green Hedge.
 

Ilex crenata ROBUSTICO: Die vielfältige Buchsbaumalternative


Ilex crenata ROBUSTICO vereint gleich mehrere Varianten, indem er kleine, feste Blätter besitzt, die auf der Oberseite dunkelgrün glänzen. Dazu kombiniert er eine frisch hellgrüne Unterseite. Er wächst dicht und erreicht eine Höhe von 2,5 Metern – gerne auch mehr. Blüten und Früchte machen ihn zu einer tollen Futterpflanze für Vögel und Insekten.

Das könnte Sie auch interessieren!